Pferd in Acryl | Malpappe | 18 x 24 cm

Das Pferd in Acryl in der Umsetzung

Dieses Pferd in Acryl ist eine kleine Auftragsarbeit einer Pferdebesitzern aus Hessen. Sie stellte mir einige Digitalfotos zur Verfügung stellte, um das geeignetste Bild für eine künstlerische Umsetzung zu finden. Auf dem ausgesuchten Foto machte das Pferd nur einen kleinen Teil des Bildes aus. Außerdem Einige sollten einige Dinge nicht mitgemalt werden. Dazu zählten das Koppelzeug und Zäune im Hintergrund. Auch der Landschaftsteil war nicht optimal.

Also machte ich eine Vorzeichnung auf den Malkarton und fing an, zuerst den Hintergrund grob aufzutragen. Danach fügte ich das Pferd hinzu und ergänzte später die Details. Dazu zählen die Wolken und Berge im Hintergrund oder die angedeuteten Grasbüschel im Vordergrund.

Ursprünglich hatte ich ein Querformat für dieses Motiv vorgesehen, aber die Auftraggeberin meinte, das ein Hochformat dynamischer aussähe und den Charakter des Pferdes besser zur Geltung bringen würde. Zu meiner Überraschung sollte sie Recht behalten. Für mich schien es noch bei der Vorzeichnung so, als dass das Pferd gegen der rechten Bildrand laufen würde, aber nach der Fertigstellung des Bildes musste ich zugeben, dass das Hochformat eine gute Wahl war.  Von meinen anfänglichen Bedenken war im wahrsten Wortsinn nichts zu sehen. Zu meiner Ehrenrettung kann ich sagen, dass die Auftraggeberin auch sehr an Kunst interessiert ist und somit die Wirkung von Bildern gut einschätzen kann.

Mir meiner handwerklichen Leistung bin in zufrieden. Das Bild gefällt mir und der Kundin sehr gut. Und es ist eine Qualitätssteigerung meiner Kunst gegenüber dem Vorjahr. Aber leider bin ich immer noch viel zu weit von meinen Vorbildern entfernt. Und was Pferdemalerei angeht, ist die amerikanische Künstlerin Lindsey Bittner Graham bei mir die Nummer Eins (s. Blog-Beitrag Meine Zeichenschule). Ich vermute Mal, dass sie die Malerei schon etwas länger als ich betreibt und mir schlicht und ergreifend vielen Jahre Übung fehlen.