Roter Mohn (frei n. J. Merrow-Smith) | Acryl auf Leinwand | 50 x 40 cm

Roter Mohn

Das Bild Roter Mohn entstand nach einer Vorlage des britischen Malers Julian Merrow-Smith. Ich habe es von seiner Internetseite shiftinglight.com und heißt dort „Morning, les Couguieux“.

Doch gibt es einige Unterschiede. Erstens ist es bei ihm ein Ölbild, zweitens ein viel kleineres Format und drittens auf Malkarton statt auf Leinwand gemalt. Allein dadurch ergibt sich eine ganz andere Wirkung der Pinselstriche, durch die persönlichen „Handschriften“ sowieso. Außerdem habe ich ein paar Kleinigkeiten geändert, die ich so nicht nachmalen konnte oder wollte. Das Bild ist also keine Kopie, sondern diente mir nur als Vorlage. Allerdings sind die Ähnlichkeiten so groß, dass ich es für angemessen halte, den Betrachter auf meine Vorlage hinzuweisen – auch aus Respekt dem britischen Künstler gegenüber, den ich bereits in meinem Blog-Beitrag Meine Zeichenschule positiv erwähnt habe.

Mit Roter Mohn schließe ich meine Serie von Mohnbildern bis auf Weiteres ab. Insgesamt habe ich 2017 fünf Landschaftsbilder mit Mohn sowie das eine oder andere Blütenbild gemalt. Letztere habe ich nicht veröffentlicht. Blüten scheinen nicht „mein Ding“ zu sein und erregen auch nicht mein größtes Interesse. Bei drei Bildern im Format 40 x 30 cm und einem im Format 50 x 40 cm habe ich hellen Mohn gemalt, wie er im Werra-Meißner-Kreis in Nordhessen rund um Germerode zu finden ist. Da die Landschaft im Bild Roter Mohn nicht eindeutig zuzuordnen ist, habe ich den Mohn dieses Mal nicht in hellem Pink gemalt.

Nachdem ich einige Landschaften gemalt habe, möchte ich mich zudem wieder verstärkt den Portraits zuwenden. Auch das Malen mit Acrylfarben wird sich dem Ende neigen. Sobald die Vorräte weitestgehend verbraucht sind, werde ich mich fast ausschließlich der Ölmalerei zuwenden, es sei denn, Kunden äußern andere Wünsche.